Skip to main content

Nasenkorrektur ohne OP

Was kann korrigiert werden?


Für Korrekturen im Bereich der Nase ist nicht immer eine Operation notwendig. Eine Anhebung des Nasenrückens (z.B. bei asiatischen Nasen), eine Korrektur der Nasenspitze oder der Ausgleich störender Unebenheiten des Nasenrückens im Profil (z.B. nach Unfällen) ist durch eine gezielte Unterspritzung mit Hyaluronsäure möglich. Das äußere Erscheinungsbild der Nase kann ebenfalls durch eine gezielte Lähmung einzelner Muskeln der Nase durch BotulinumtoxinA erreicht werden. Viele Problemzonen im Bereich der Nase können durch eine sofortige minimalinvasive Korrektur behandelt werden.

Der Vorteil gegenüber einer operativen Rhinoplastik liegt darin, dass die Behandlung nur etwa 20-30 Minuten dauert und Sie im Anschluss direkt wieder gesellschaftsfähig sind.

Diese minimalinvasiven Methoden eignen sich ebenfalls gut, um zu testen, ob eine operative Nasenkorrektur (Rhinoplastik) für Sie langfristig in Frage kommt.

Dr. Wingenbach berät Sie gern, ob eine nicht-operative Methode zur Korrektur Ihrer Nase infrage kommt und Ihre Wünsche somit realisierbar sind.

Auf einen Blick

✓ Behandlungsdauer

20-30 Minuten

✓ Klinikaufenthalt

ambulante Behandlung

✓ Regeneration

1 Stunde Kühlen

Für 1-3 Tage keine Brille tragen und eine starke nachträgliche Einwirkung auf das behandelte Areal vermeiden

Gesellschaftsfähig nach 1-2 Stunden
Berufsfähig nach 1-2 Stunden
Sportfähig nach 3-5 Tagen

Was geschieht bei der Behandlung?

Nach der ausführlichen Untersuchung und Beratung, in denen Ihnen gezeigt wird, welche Areale an Ihrer Nase mit Hyaluronsäure oder BotulinumtoxinA korrigiert werden können, wird zunächst eine Creme auf die Nase aufgetragen, welche lokal betäubt. Dadurch ist die Behandlung sehr schmerzarm.

Je nach Korrekturwunsch wird das Hyaluronsäure-Gel punktgenau unter der Haut implantiert. Hierbei werden vor allem festere Hyluronsäurepräparate verwendet, damit das Ergebnis nachhaltig ist. Weichere Hyaluronsäuren sind für diese Behandlung eher ungeeignet. Der Eingriff selbst dauert in der Regel 20-30 Minuten und Sie können unmittelbar nach der Behandlung das Resultat im Spiegel betrachten.

Die Behandlung mit BotulinumtoxinA verläuft sehr ähnlich, hierbei werden aber gezielt kleine Mengen des Wirkstoffes in die Muskulatur injiziert und der Behandlungserfolg ist erst nach zwei bis vier Tagen sichtbar.

Anschließend sollten Sie etwa eine halbe Stunde zum Kühlen der Nase einplanen, danach sind Sie wieder gesellschaftsfähig.

Was muss ich nach der Behandlung beachten?

Nach der Nasenkorrektur ohne OP sollte das behandelte Areal für etwa eine halbe Stunde gekühlt werden, um kleinere Blutergüsse und Schwellungen zu vermeiden. Das behandelte Areal kann direkt nach der Operation geringfügig gerötet sein, lässt sich aber in der Regel mit einem leichten Make-up abdecken. Des Weiteren sollten Sie darauf achten, dass Sie für ein bis drei Tage keine Brille tragen und eine nachträgliche stärkere Einwirkung auf das behandelte Nasenareal vermeiden.